Wohnung umgestalten im Alter

Nicht immer ist es möglich, bereits bei der Hausplanung an später zu denken. Manchmal ergeben sich erst später Veränderungswünsche, die vor allem im Alter realisiert werden möchten.

Senioren brauchen bedarfsgerechte Wohnungen

Ist das Bad zu eng, kann die tägliche Körperpflege unnötig schwer oder gar unmöglich werden. Wichtig sind hier ausreichende Bewegungsflächen. Die Dusche sollte bodengleich sein, um leichter in die Dusche hinein- und wieder hinauszukommen. Bei eingeschränkter Mobilität müssen Rangier- und Abstellmöglichkeiten für Rollator oder Rollstuhl an Dusche, Waschtisch und WC vorhanden sein. Die Türen von Bad und Toilette müssen nach aussen öffnen. Stürzt jemand im Bad, ist ansonsten die Türe blockiert und rasche Hilfe kann nicht erfolgen. Auch im Wohnzimmer können kleine Veränderungen eine grosse Wirkung zeigen. Ein praktischer Fernsehsessel oder ein Sessel mit Aufstehhilfe machen das Leben im Alter angenehmer. Diese und andere praktische Hilfsmittel – nicht nur für Senioren – sind bei Rentschsitzgut.ch erhältlich. Hier finden Sie auch Relaxsessel, Mass-Sessel, Esszimmerstühle und vieles mehr. Denken Sie auch daran, dass Sie sich im Alter oftmals abstützen müssen und mehr Bewegungsfreiheit benötigen. Stellen Sie deshalb die Möbel so auf, dass Sie auch noch mit einem Rollator ungehindert in der Wohnung laufen können. Auch bei einem eventuellen Sturz sind Sie so weniger gefährdet.

 

arm-chair

Dieser Beitrag wurde unter Wohnen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.